Heilpraktiker Schleicher in Oldenburg Header
Artikel
13.02.2014
Migräne - eine chronische Erkrankung?
news05Migräne betrifft den gesamten Alltag der Erkrankten. Radiologische Untersuchungen zeigen, dass man bei der Migräne von...
10.02.2014
Diabetesforschung mit neuen Diätempfehlungen
news04Das Joslin Diabetes Center in den USA hat auf der Grundlage neuester wissenschaftlicher Erkenntnisse Empfehlungen für e...
» ältere Artikel

Abrechnung

Die Leistungen eines Heilpraktikers werden nach dem Gebührenverzeichnis für Heilpraktiker (GebüH) abgerechnet.

Diese werden von den meisten privaten Krankenversicherungen und privaten Zusatzversicherungen bis zum Abrechnungshöchstsatz ganz oder teilweise erstattet. Dies gilt nach Antragstellung ebenso für beihilfeberechtige Beamte. Bitte befragen Sie dazu Ihren Kostenträger. Gesetzlich Versicherte bekommen die Leistungen eines Heilpraktikers leider nicht erstattet.

Die Erstsitzung wird mit 160,- Euro berechnet.

Eine Folgesitzung wird mit 90,- Euro berechnet.

Behandlungsdauer und Behandlungsintervall

In der Regel werden vier bis sechs Behandlungen durchgeführt.

Bei Krebspatienten kann die Zahl der Behandlungen höher ausfallen.

Planen Sie für die Erstsitzung bitte eine bis anderthalb Stunden ein.

Sitzungstemine, die mindestens 48 Stunden vorher abgesagt werden, bleiben berechnungsfrei (bei kurzfristigeren Absagen werden 75 % des Sitzungsgeldes berechnet, da wir den Termin dann in der Regel nicht mehr anderweitig belegen kann).

Erfolgsaussichten

Wir würden Ihnen liebend gerne etwas zur Erfolgsquote unserer Behandlungen sagen. Allerdings unterliegt jeder Arzt und Heilpraktiker dem Heilmittelwerbegesetz.

Obwohl man mittlerweile auf vielen ärztlichen und heilpraktischen Webseiten Angaben zu Heilerfolgen (Vor- und Nachher-Bildern,etc.) sieht, möchten wir uns mit diesem Internetauftritt streng an das Heilmittelwerbegesetz halten und können deshalb keine Aussagen zu den Erfolgsaussichten einer Behandlung machen.

Bitte rufen Sie uns an, wenn Sie weitere Informationen benötigen sollten.